E-MTB

E-MTB Specialized Lev

E-Bike + Bergzeitfahren?!? Passt das zusammen? Wir denken ja! E-Bikes sind längst der miefigen Tourenradecke entsprungen und gehören mittlerweile genauso wie Scheibenbremse, vollgefederte Mountainbikes oder Carbonrahmen zum Mountainbikesport. Mit einer Nennleistung von 250 Watt muss der Fahrer bei sogenannten E-Bikes (im rechtlichen Sinne Pedelecs) weiterhin genauso Kraft aufs Pedal bringen, wie bei einem „normalen“ Mountainbike und kann sich im „schlimmsten“ Fall genauso an einem Berg kaputtfahren wie die Starter ohne Elektromotor.

Wir sind gespannt welche Zeiten die schnellsten E-Biker auf der neuen Dolmar Bergzeitfahren Strecke fahren werden. Die E-Biker starten in einer eignen Klassen!

Beim Dolmar Bergzeitfahren sind E-Bikes bzw. Pedelecs mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h und einer maximalen Unterstützung von 250 Watt zugelassen. Diese gelten als Fahrrad und sind daher versicherungs- und zulassungsfrei.

Sogenannte S-Pedelecs mit unlimitierter Tretunterstützung gelten als Kleinkraftrad oder Motorrad und sind daher NICHT startberechtigt.

Alle E-Bikes (Pedelecs) werden vor dem Start einer technischen Abnahme unterzogen und entsprechend markiert. Der Veranstalter behält sich ebenfalls vor nach dem Rennen das E-Mountainbike auf technische Modifikationen zu Prüfen!